Storyscapes

Kulturverein Interferenzen
Frau Hodnik Nikolic hat 2021 mit der Leitung des Slowenischen Wirtschaftsverbandes in Klagenfurt die Verantwortung in der Gestaltung der Slowenisch-Österreichischen Handelsbeziehungen übernommen. Die souveräne Managerin hat, auf der Suche nach neuen Horizonten beschlossen, Erfahrungen außerhalb Sloweniens sammeln zu wollen – dass Kärnten zu ihrem langfristigen Lebensmittelpunkt werden würde, hat sie sich bei ihrer Ankunft noch nicht gedacht.

Im Gespräch, das sie im November 2021 mit Frau Katarina Wakounig-Pajnič geführt hat, erfahren wir: Welches Potential sieht Vesna Hodnik Nikolic in der Alpen-Adria-Region? Womit hat sie in Kärnten nicht gerechnet? Was vermisst sie derzeit in Klagenfurt? Wovon ist sie fasziniert?

200 Jahre zurück sind die Vorfahren von Vesna Hodnik Nikolic von St. Jakob im Rosental ins slowenische Bohinj gezogen. Da sich durch ihren Umzug dieser familiäre Kreis geschlossen hat, stärkt ihr Gefühl, hier zu Hause zu sein.

Das Gespräch mit Frau Hodnik Nikolic führt Frau Wakounig-Pajnič. Sie finden das auf slowenisch geführte Interview übersetzt und transkribiert auf storyscapes.interferenzen.at


Gospa Hodnik Nikolic je leta 2021 z vodenjem Slovenske gospodarske zveze (SGZ) v Celovcu prevzela odgovornost za oblikovanje slovensko-avstrijskih trgovinskih odnosov. V iskanju novih obzorij se je samozavestna menedžerka odločila, da si želi izkušnje nabirati tudi izven Slovenije – ob prihodu ni načrtovala, da bo Koroška postala središče njenega dolgoletnega življenja.

V intervjuju, ki ga je imela s Katarino Wakounig-Pajnič novembra 2021, smo izvedeli: Kakšen potencial vidi Vesna Hodnik Nikolic v regiji Alpe-Jadran? Česa na Koroškem ni pričakovala? Kaj trenutno pogreša v Celovcu? Nad čim je očarana?

Pred okoli 200 leti so se predniki gospe Vesne Hodnik Nikolic preselili iz Šentjakoba v Rožu v Bohinj. Z njeno priselitvijo na Koroško se je tako ta družinski krog sklenil in se Vesna Hodnik Nikolic tukaj počuti kot doma.